Theme Avada – Tipp Tagline Box

Theme Avada – Tipp Tagline Box 2016-11-27T18:29:13+00:00

Tagline Box (Avada Theme 3.2 und 3.1.1)

Dies ist ein Tipp zur Änderung der Tagline Box im Avada Theme für WordPress. Dieser Tipp ist eher für Programmierer gedacht, da die Änderung im Quellcode gemacht werden muss. Bitte die Hinweise unten >> auf der Seite beachten! Änderungen auf eigene Gefahr.

Problem

Bei dem Shortcode für die Tagline Box wird in dem Attribut  „description“ die Inhalte angegeben. Leider können dort keine weiteren Shortcodes genutzt werden (Html geht).

Lösung

Die Datei „shortcodes.php“ wird um eine Zeile ergänzt. Diese Datei kann mit dem Avada Theme 3.1.1 bzw. 3.1.2 im Editor (Design -> Editor) bearbeitet werden. Unter der Version 3.2 geht dies leider nicht mehr ganz so leicht, da die Shortcodes nun als Plugin vorliegen (Fusion Core). Die Datei „shortcodes.php“ liegt nun im Verzeichnis „plugings->fusion-core“. Diese Datei könnt ihr am einfachsten per FTP aufrufen und ändern (Sicherungskopie nicht vergessen!)

Die Inhalte werden dann wie folgt angegeben  
[ tagline_box …] Hier kommt der neue Text incl. Shortcodes hin [ /tagline_box]. Die Inhalte in „description“ werden weiter ausgegeben, es ändert sich also an vorhandenen Seiten nichts. Da durch die Tagline Box die Inhaltsbreite für die weiteren Shortcodes geändert wird, können die Layout ggfs. unerwartete Ergebnisse liefern. Die eingesetztzen Shortcodes also immer erst testen.

Beispiel

Tagline Box mit Shordcodes (Content Boxes und Separator)

Änderung

Die Datei „shortcodes.php“ im Avada Hauptverzeichnis wird beabeitet.  Ab Zeile 430 (Zeile 351 in Version 3.1.1) beginnt der Code für die Tagline Box mit:

//////////////////////////////////////////////////////////////////
// Tagline box shortcode
//////////////////////////////////////////////////////////////////

In dieser Funktion wird die Änderung vorgenommen. Nach den Zeilen (ab ca. Zeile 495 in Avada Theme 3.2, ab 397 in Version 3.1.1)

if(isset($atts['description']) && $atts['description']):
$str.= ‚<p>‘.$atts[‚description‘].'</p>‘;
endif;

wird folgende Zeile eingefügt

$str.= '<p>'.do_shortcode($content).'</p>';

Sie ist dann Zeile 498 in Version 3.2 (Zeile 400 in Version 3.1.1). Durch diese Zeile wird der Content geparst und eingefügt. Wenn kein Content vorhanden wird ein leeres <p> Element eingefügt.

ToDo

Überprüfung ob Content vorhanden ist nur dann diesen parsen und den Inhalt einfügen inkl. den <p> Element.

 

Wichtiger Hinweis:

  • Da bei Fehlern (z. B. fehlerhafter Code) WordPress u. U. nicht mehr funktioniert, ist ein FTP-Zugang zur WordPress Installation unabdingbar. Den FTP-Zugang bitte auch vorher testen.
  • Änderungen am Code von WordPress oder einem Theme am Besten zuerst auf dem eigenen PC testen.
  • Bei Updates des Themes wird die Änderung wieder gelöscht und es werden in den Tagline Boxes keine Inhalte mehr angezeigt. D. h.,
    • direkt nach einem Update oder besser vorher muss die Änderung wieder eingefügt werden, ggfs. an anderer Stelle im Quellcode oder in anderer Form
    • falls es nicht gesichert ist die Änderung zeitnah nach einem Update wieder einzufügen dann sollte sie nicht eingesetzt werden